Drucken

Berufsoberschule - Technik

Durch den Besuch und die Abschlussprüfung nach der Klasse 13 wird die fachgebundene Hochschulreife erworben. Diese berechtigt zu:



a) Diplom- und Magisterstudiengänge oder Bachelor- und Masterstudiengänge:

  • Ingenieurwissenschaftliche und technologische Studiengänge
  • Architektur und Innenarchitektur
  • Chemie und Lebensmittelchemie
  • Geowissenschaften (ohne Geographie)
  • Informatik und Wirtschaftsinformatik
  • Lebensmitteltechnologie
  • Mathematik und Wirtschaftsmathematik
  • Physik
  • Statistik
  • Wirtschaftsingenieurwesen

b) Lehramt an beruflichen Schulen:

Technologische Fächer jeweils als berufliche Fachrichtungen

c) Lehrämter der Sekundarstufe II (berufliche Fächer) oder für berufliche Schulen und der allgemein bildenden Schulen der Sekundarstufe I und Sekundarstufe II

In den Bestimmungen der einzelnen Ländern sind Fächerverbindungen mit den aufgeführten Fächern zugelassen.

  • Chemie
  • Informatik
  • Mathematik
  • Physik 

Die allgemeine Hochschulreife erwirbt, wer die Berufsoberschule erfolgreich besucht hat und Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache durch

  • a) die Teilnahme
  • aa) am Unterricht der Berufsoberschule in einer zweiten Fremdsprache im Umfang von zusammen mindestens 320 Stunden und mindestens der Note „ausreichend“ im Abschlusszeugnis oder
  • bb) am versetzungserheblichen Unterricht in einer zweiten Fremdsprache im Sekundarbereich I in mindestens vier aufsteigenden Schuljahren nachweist,
  • b) einen im Rahmen der beruflichen Bildung erworbenen und den Anforderungen nach Buchstabe a Doppelbuchst. bb entsprechenden Leistungsnachweis einer berufsbildenden Schule erbringt oder
  • c) eine den Anforderungen nach Buchstabe a Doppelbuchst. bb entsprechende Ergänzungsprüfung mit mindestens der Note „ausreichend“ bestanden hat oder
  • d) ein im Rahmen der beruflichen Bildung erworbenes KMK-Fremsprachenzertifikat der Niveaustufe II nachweist.

Durch den Unterricht der Klasse 12 (identisch mit der Klasse 12 der Fachoberschule - Technik) und der Klasse 13 wird auf ein fachrichtungsgebundenes wissenschaftliches Studium an einer Hochschule vorbereitet.

Der technische Schwerpunkt an der Berufsbildenden Schule 3 berücksichtigt vor allem Hochbau, Ingenieurbau, Wasserbau und Kulturtechnik, Vermessung, Metalltechnik, Fahrzeugtechnik und Versorgungstechnik. Daneben werden jedoch auch Bewerber und Bewerberinnen aufgenommen, für deren gewählte Fachrichtung in Niedersachsen keine Berufsoberschule besteht. In diesem Falle ist jedoch Voraussetzung für die Aufnahme in diese Schule die Bereitschaft des Bewerbers bzw. der Bewerberin, sich in die an der Schule angebotenen Stoffe im Fach Technik einzuarbeiten und sich nach den gleichen Maßstäben wie die anderen Schülerinnen und Schüler bewerten zu lassen.

Aufnahmevoraussetzungen

in die Klasse 12

  1. Sekundarabschluss I - Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand,
  2. eine mindestens zweijährige erfolgreich abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder eine mindestens fünfjährige einschlägige hauptberufliche Tätigkeit und
  3. den Berufsschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand

in die Klasse 13

  1. die oben genannten Voraussetzungen des Absatzes und
  2. die Fachhochschulreife oder einen anderen gleichwertigen Bildungsstand

Stundentafel für Klasse 12

Stundentafel für Klasse 13

 

Anmeldeunterlagen

Die Aufnahme kann nur erfolgen, wenn

a) uns ab Februar eine vollständig ausgefüllte Anmeldung vorliegt,
   
    (später eintreffende Anmeldungen können nur berücksichtigt werden,
     wenn noch Schulplätze vorhanden sind)
und

b) folgende Unterlagen von uns  im Original  geprüft worden sind:

     - Zeugnis, das den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss nachweist
       
     - Abschlusszeugnis der Berufsschule und

     - Gesellen-, Gehilfen- oder Facharbeiterbrief

     zusätzlich für die Anmeldung - Klasse 13:

     - Zeugnis, das die Fachhochschulreife nachweist
      

 


Drucken